Erasmus+ 

an der Julius-Wegeler-Schule Koblenz

Was ist Erasmus+?

Erasmus+ ist ein Austauschprogramm der Europäischen Union (EU) für Schüler_innen und Lehrer_innen, mit dem Auslandsaufenthalte finanziell gefördert werden. 
Die Julius-Wegeler-Schule ist offizieller und akkreditierter Partner dieses Programms. Daher erhälst du finanzielle Unterstützung bei vielfaltigen Aktivitäten im Ausland. 
Wie das funktioniert, erfährst du auf den folgenden Seiten. 
Außerdem lernst du unsere Partner kennen.

Das Wichtigste in Kürze:


Was habe ich davon? 

  • Neue Erfahrungen, Erweiterung des kulturellen Horizontes
  • Verbesserung der Sprachkompetenzen
  • Einblicke in das jeweilige Berufsfeld und in das alltägliche Leben in einem anderen Land
  • Persönlichkeitsentwicklung (z.B. Selbstständigkeit, Problemlösekompetenzen, Teamfähigkeit)
  • Zertifikat (positiv für Bewerbungen)



Was wird geboten? 

  • Die JWS bietet in verschiedenen Bildungsgängen Auslandspraktika für Schüler_innen und Auszubildende an.
  • In Abhängigkeit von Dauer, Zielland und Entfernung wird ein Förderbetrag berechnet. Von diesem Förderbetrag werden die Leistungen abgezogen, die von der JWS und ihren Partnerorganisationen erbracht werden. Dies kann z.B. beinhalten: die Vermittlung des Praktikumsplatzes, Unterbringung, An- und Abreise, Auslandsunfall- und Praktikumshaft-pflichtversicherung.
  • Falls nach Begleichung aller Rechnungen ein Restbetrag bleibt, wird dieser an die Teilnehmenden ausgezahlt. Gegebenenfalls kann allerdings auch ein Eigenbeitrag erforderlich sein.
  • Bei größeren Gruppen wird die Anreise in der Regel von einer Lehrkraft begleitet.



Was muss ich tun, um teilzunehmen? 

  • In den oben genannten Bildungsgängen wird das Programm beworben und die Bewerbungszeiträume angekündigt. Die verbindliche Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular.
  • Für die Bewerbung werden ein Lebenslauf in englischer Sprache sowie gegebenenfalls ein Motivationsschreiben und ein polizeiliches Führungszeugnis benötigt.
  • Nicht-EU-Staatsangehörige brauchen je nach Zielland ggf. ein Visum. Dies ist frühzeitig und selbstständig zu beantragen.



Was wird sonst noch erwartet? 

  • Die Bereitschaft, mehrere Wochen gemeinsam in einer großen Gruppe zu verbringen.
  • Die Bereitschaft, sich auf andere Kulturen und neue Situationen einzulassen.
  • Die Bereitschaft, trotz Widerständen zu kommunizieren (z.B. auch dann, wenn im Betrieb weder Deutsch noch Englisch gesprochen wird).
  • Eine positive und offene Einstellung ist für das Praktikum förderlich.



Was ist darüber hinaus zu beachten? 

  • Ein Erasmus+-Praktikum ist keine Klassenfahrt, d.h. Sie werden (zumindest zeitweise) auf sich gestellt sein und alltägliche Probleme alleine lösen müssen. Auch organisiert die JWS kein Freizeitprogramm.
  • Das Erasmus+ Praktikum ist kein Urlaub, sondern Teil der Ausbildung.
  • Falls der aufnehmende Betrieb Sie entlässt, erhalten Sie keine Fördergelder und müssen alle entstandenen Kosten selbst tragen.
  • Die Unterbringung kann je nach Zielort in Gastfamilien, Wohnheimen oder Apartments erfolgen. 


Ausführlichere Informationen zum Download finden Sie hier.


Möglichkeiten mit Erasmus+

Für Schüler_innen

Finde die passende Erasmus+ Auslandsaktivität!

Für Lehrer_innen

Finden Sie die passende Erasmus+ Auslandsaktivität!

Aktivitäten

Unsere Aktivitäten als Erasmus+ und Europaschule.

Unsere Partner

Das sind unsere Partner aus den Bereichen Schule, Universität, Unternehmen etc.

Dein Kontakt zu Erasmus+ an der JWS

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Deine Ansprechpartner an der JWS

Für alle Fragen rund um Erasmus+, Europaschule und Aktivitäten im Ausland sind
 Wolfgang Leonhardt und Florian von Helden deine Ansprechpartner.